Meinungen anderer Nutzer

Die meisten und schonungslosen Bewertungen für einen Buggy bekommt man immer von Eltern, die den Kinderwagen schon länger im Einsatz haben. In ihren Bewertungen kannst du direkt nachlesen, was ihnen am Modell gefällt und wo sie Nachbesserungsbedarf sehen.

Hier kannst du dir die Bewertungen und Meinungen von Eltern ansehen, die den Hauck Runner 2 im Test und Einsatz haben: Kundenbewertungen* jetzt lesen.

Die wichtigsten Merkmale

Modellname Hauck Runner 2
Maximalgewicht 24,95 Kilogramm
Gurtsystem 5-Punkt Gurt
Eignung Offroad und City
Maße in cm 122,94 x 58,93 x 107,95
Kilogramm 11,1 kg

Wenn du mehr über die technischen Daten erfahren möchtest, kannst du dir alle Produktspezifikationen im Detail ansehen.

Vor- und Nachteile

Der Hauck Runner 2 zählt zu den beliebtesten Buggys. Deshalb wurde er schon unzähligen Tests unterzogen. Mütter, Väter, Großeltern – so ziemlich jeder hatte schon den Hauck Runner 2 im Test.

Der Kinderwagen musste sich deshalb durch Parcours schlängeln, wurde über Stock und Stein bei Fahrten im Wald getestet, aber auch fürs Einkaufen oder einen Bummel in der Stadt eingesetzt.

Hier verrate ich dir jetzt, wo die Vorzüge des Modells liegen und wo es noch Nachbesserungsbedarf gibt:

Vorteile

  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr wendig und leicht
  • Gut höhenverstellbare Lenkstange
  • Bügel kann nach unten geklappt werden
  • Große Luftreifen für holpriges Gelände

Nachteile

  • Keine 90° Sitzposition
  • Fußstützen sind nicht in der Länge verstellbar
  • Klappmaß verhältnismäßig groß

Lieferumfang

Der Runner 2 wird in einem Paket geliefert, dass etwa 13 kg schwer ist. Er besteht aus wenigen Einzelteilen und ist einfach zusammensetzbar. Eltern, die den Hauck Runner 2 kaufen, finden im Paket:

  • den zusammengeklappten Wagen
  • die beiden Hinterräder
  • den Schutzbügel
  • und eine Bedienungsanleitung

Weitere Extras für den Runner 2* wie einen Fußsack oder Ähnliches sind nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat bestellt werden.

Bei einigen Shops kann es aber sein, dass du einen Moskitoschutz und eine Regenabdeckung im Lieferumfang findest.

Alle Tester beschreiben, dass sie der Zusammenbau nur wenige Minuten gekostet hat. Man muss die Teile nur zusammenstecken und braucht kein Werkzeug dafür. Sonja schreibt: „Ich habe genau 10 Minuten für den Aufbau gebraucht und es alleine geschafft. Ich bin aber eine absolute Anti-Handwerkerin. Profis schaffen es sicher in der Hälfte der Zeit.“

Optik und Design

Auf den ersten Blick fällt auf, dass der Hauck Runner 2 fürs Gelände gemacht ist. Er hat drei große Reifen, die mit Luft gefüllt sind. Durch sie ist eine sanfte Fahrt auf unterschiedlichen Untergründen möglich. Die Reifengröße vorn beträgt 12,5 Zoll (ca. 32 cm) und die zwei Hinterreifen schaffen es jeweils auf 16 Zoll (ca. 41 cm).

Für enge Kurven ist der Buggy dank des Schwenkrads an der Vorderseite gut geeignet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tatum (@thesomersetmum)

Er ist in schlichtem Schwarz gehalten. Du kannst ihn aber auch in Olivgrün mit Mikey Mouse Design haben. Das Design hebt sich deutlich von anderen Buggys ab.

Das farblich abgestimmte Sonnendach mit UPF 50+ Schutz fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein, wodurch der Buggy sowohl stylisch als auch praktisch ist. Es kann auch an der Rückseite des Buggys geöffnet werden. Dann zeigt sich ein Netzstoff, der luftdurchlässig ist und als großes Sichtfenster dient. Wenn du möchtest, kannst du das Sonnendach auch ganz entfernen.

Die reflektierenden Leuchtstreifen am Verdeck sorgen dafür, dass der Buggy auch abends gut erkannt werden kann.

Der Griff ist bis zu 30 cm höhenverstellbar und passt sich somit verschiedenen Körpergrößen an. Der Hauck Runner 2 hat außerdem einen großen Korb, der praktischen Stauraum für Spielzeug, Snacks oder Windeln bietet. Auch die Liegefunktion des Buggys trägt zum Komfort bei. Du kannst den Buggy mit einem Handgriff von der sitzenden in die liegende Position bringen.

Mit ein paar einfachen Handgriffe können Eltern den Buggy zum Verstauen zusammenklappen. Die Hinterräder lassen sich einfach per Knopfdruck abnehmen, wodurch der Buggy noch kompakter wird.

Ausgestattet ist der Hauck Runner 2 mit einem nach europäischen Sicherheitsstandard EN 1888 getesteten 5-Punkt-Gurt. Der Gurt ist gepolstert und sorgt dafür, dass das Kind bequem und vor allem sicher im Wagen sitzt.

Hauck Runner 2: Testberichte und Meinungen von Mamas und Papas

Der Hauck Runner 2 hat im Test Julia, Sonja und Jonas überzeugt. Ich fasse ihre Meinungen und Bewertungen aus Videos sowie von Online-Shops hier für dich zusammen. So siehst du auf einen Blick, wie der Runner 2 in Tests abschneidet, ohne alle lesen zu müssen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KidsGuru.ee (@kidsguru.ee)

Aufbau des Hauck Runner 2

Der Aufbau des Runner 2* ist kinderleicht und dauert nur 5 Minuten, ganz ohne Werkzeug und ohne Gebrauchsanleitung. Man muss dafür also nicht handwerklich begabt sein.

Informationen zum Aufbau gibt es in der Bedienungsanleitung, die in vielen Sprachen beiliegt. Du kannst dir aber auch YouTube-Videos ansehen. Der Hauck Runner 2 wurde schon mehrfach Tests unterzogen. So ziemlich jeder Tester erklärt in den Videos, worauf es beim Aufbau ankommt.

Der Aufbau in der Praxis

Tanja, Sebastian und Stefan sind sich alle einig: Das Aufbauen des Hauck Runner 2 geht unfassbar schnell.

„Ich habe dafür nicht mal Werkzeug gebraucht. Super praktisch. Nach der Lieferung habe ich ihn gleich aufgebaut und schon 15 Minuten später waren wir auf dem Weg zu unserem ersten Spaziergang im Park“, schreibt Stefan.

Auch für Sebastian war es keine Herausforderung, er schreibt in einer Online-Shop-Bewertung, dass das wirklich jedem gelingt: „Ich habe nicht mal die Bedienungsanleitung anschauen müssen, weil es total logisch war, was ich zu tun habe. Unser Leo ist schon zwei und wir haben einen Kinderwagen für Offroad Abenteuer gesucht. Wir lieben die Natur und werden den Buggy in den nächsten Tagen im Wald testen. Ich berichte dann, wie es war und ob ich beim Aufbau alles richtig gemacht habe.“

Tanja freute sich über die rasche Lieferung und ließ ihren Freund den Buggy aufstellen: „Ich darf gerade nicht schwer heben, weil ich wieder schwanger bin. Wir wollten für unsere Große einen wendigen Buggy. Ich muss wirklich sagen, dass ich erstaunt war, die rasch der Wagen einsatzbereit war. Mein Mann ist der beste. Und der Buggy natürlich auch.“

Räder: luftgefüllt mit Profil

Du wirst auf den ersten Blick sehen, dass dieser Kinderwagen für mehr als nur kleine Runden um den Blick gemacht wurde. Er hat drei große Hinterreifen, die euch auf vielen Abenteuern begleiten werden. Zusätzlich zu den drei großen und luftgefüllten Rädern hat er eine Federung verbaut.

Auch auf holprigen Wegen sollte dein Kleines ruhig und entspannt sitzen können.

Die Räder haben nicht nur eine stattliche Größe, sondern auch ein sehr gutes Profil. So hat der Wagen auch auf holprigen Stellen immer guten Halt.

Die Hinterreifen des Hauck Runner 2* sind stoßdämpfende Luftreifen mit 16 Zoll, die für eine gute Abfederung sorgen. Mit einem Klick kannst du vorn beim Rad zwischen schwenkbar auf feststellbar wechseln. So bist du in kurvenreichem Gelände ebenso gut unterwegs, wie auf Feld- und Waldwegen.

Wenn du den Buggy im Auto transportieren möchtest, kannst du die Hinterreifen abnehmen. Beim Aufbauen kannst du sie mit zwei Handgriffen wieder an der Stange anbringen.

Aber Achtung: Zum Joggen und Skaten ist dieser Buggy nicht geeignet. Der Hersteller rät ganz entschieden davon ab!

Das sagen Kerstin, Marcel und Melanie zu den Rädern

Die großen Reifen kommen in Testberichten sehr gut an. Hier habe ich einen gefunden, indem Marcel ganz gezielt das Thema Räder anspricht: „Für mich ist dieser Kinderwagen ein Highlight. Die Räder sind unglaublich wendig – auf Feldwegen genauso wie im Supermarkt. Die Luftfederung ist praktisch bei Waldspaziergängen. Wir fahren damit auch direkt nach dem Regen unsere Runden und hatten noch nie Probleme. Ich mag das tiefe Reifenprofil.“

Auch Kerstin ist gerne abseits von Bürgersteigen unterwegs: „Der Kinderwagen ist super geländegängig, ich bin jetzt wirklich oft mit dem Wagen unterwegs gewesen und sehr zufrieden. Waldwege mit Steinen und Wurzeln sind kein Thema. Das Vorderrad lässt sich ganz einfach feststellen.“

Sie nutzt den Kinderwagen auch zum Laufen, aber davon rate ich dir ab – und auch Hauck selbst empfiehlt den Wagen nicht zum Joggen!

Melanie freut sich in ihrer Online-Shop-Bewertung darüber, dass sich die Räder abnehmen lassen: „Bevor unsere Tochter geboren wurde, waren wir jedes Wochenende in den Bergen. Als sie eindeutig zu schwer für die Trage wurde, haben wir uns nach einem Buggy umgesehen, den auch meine Eltern gut bedienen können. Sie machen gerne Spaziergänge im Park und Wald und uns zieht es noch immer in die Berge – aber natürlich viel flachere. Mit dem Kinderwagen klappt das super. Wir nehmen dafür das Vorderrad ab. Unser VW Golf hat keinen besonders großen Kofferraum – aber so geht es ganz gut. Das war mir sehr wichtig, weil wir es lieben neue Orte zu entdecken.“

Höhenverstellung

Die verstellbaren Griffe vom Hauck Runner 2 lassen sich zwischen 78 und 110 cm anpassen.

Die Schiebegriffe lassen sich auf 30 cm verschieben, damit jedes (Groß-)Elternteil bequem den Buggy schieben kann. Der Schiebegriff ist mit Schaumstoff ummantelt, was ihn angenehm in der Hand liegen lässt.

Die Höhenverstellung ist als „Pivoting“ (der Griff wird um einen festen Punkt gedreht oder gekippt) bekannt.

Dieses System sorgt dafür, dass Eltern schnell und einfach die Höhe an die Körpergröße anpassen können. Du ziehst den Griff also nicht als Ganzes nach oben, sondern klappst einfach den Haltegriff nach oben oder unten.

Die Hauck Runner 2 Höhenverstellung im Test

Magdalena ärgert sich, dass sie nicht schon früher auf diesen Kinderwagen gekommen ist: „Ich bin 1,50 m, mein Mann ist 1,90 m und meine Eltern sind genau dazwischen. Wir hatten früher einen gebrauchten Kinderwagen, weil wir nicht viel Geld ausgeben wollten. Über das Thema Höhenverstellung haben wir nie nachgedacht. Das war ein Horror für uns alle. Ich habe mich nach einer Lösung umgeschaut und bin auf den Hauck Kinderwagen gekommen. Ich liebe ihn und habe nur 200 Euro Neupreis bezahlt.“

Magdalena gibt weiter an, dass sie ein großer Fan des einfachen Umstellens ist und dadurch jeder mit dem Kinderwagen seine Runden ziehen kann, ohne Verspannungen zu bekommen.

Auch Lisa hat noch etwas zum Thema zu sagen. Sie hat einen sehr ausführlichen Hauck Runner 2 Test verfasst, der mir sehr gut gefallen hat. Sie geht dabei richtig ins Detail und erwähnt auch Punkte, die andere weggelassen haben. So sagt sie etwa zur Griffstange: „Ich bin groß, meine Mama, ist viel kleiner als ich. Wir suchten nach deinem Kinderwagen, der zu uns beiden passt, weil sich meine Mutter um Ben kümmert, wenn ich arbeite. Mit diesem Kinderwagen kommen wir sehr gut klar.“

Ihre Mutter ist ein großer Fan der Ummantelung aus Schaumstoff. „Das hält die Finger auch im Winter warm – anders als Leder oder Kunststoff.“

Einkaufskorb

Der Buggy hat einen praktischen Korb an der Unterseite. Du kannst darin bis zu 3 kg transportieren und daher auch Einkäufe gut verstauen. Er bietet Platz für Windeln, Umziehkleidung, etwas zum Essen und natürlich Spielzeug für Ausflüge in den Park.

Der Hersteller preist den Korb ziemlich stark an und spricht von großer Staufläche. Aber hier sollte man genau hinsehen. Denn ich habe schon einige Buggys mit deutlich größeren Einkaufskörben gesehen. Mal sehen, was die Testberichte über den Hauck Runner 2 zu sagen haben.

Kleines Manko: man kann keine zusätzliche Tragetasche direkt am Wagen fixieren.

Der Einkaufskorb im Praxistest

Jana: „Das Fach unterhalb ist vielleicht etwas klein, daher passt nicht viel rein. Aber es ist okay. Ich mache damit nur kleine Einkäufe. Alles, was nicht in den Korb passt, gebe ich in einen Rucksack.“

Thomas kritisiert, dass Hauck beim Zusammenklappen nicht sehr gut auf die Praxistauglichkeit geachtet hat: „Beim Zusammenklappen fallen die Sachen aus dem Korb, welcher auch angehoben werden muss, damit er sich nicht mit Reifen spiest.“

Anderer Meinung sind Vanessa und Andreas: „Unser absolutes Highlight ist der Korb. Man bekommt sehr viel mit rein – problemlos auch im Liegemodus.  Der Korb bietet alles, was man unterwegs mit Kind braucht.“

Es ist schwer für mich, zu beurteilen, was jetzt wirklich Sache ist. Ist der Hauck Runner 2 Korb groß oder klein? Es hängt wahrscheinlich davon ab, wie viel man wirklich mitnehmen möchte und wohin die Reise geht. Für normale Spaziergänge scheint es zu genügen, für Einkäufe und Wanderungen zu wenig zu sein.

Die klappbare Sitzfläche und das Belüftungsfenster

Kinder schlafen an der frischen Luft am besten. Damit sie das auch ungestört machen können, brauchen Kinderwagen und Buggys ein paar Vorkehrungen.

So sollte er neben der aufrechten Sitzposition auch mindestens eine Liegeposition bieten. Beim Hauck Runner 2 findest du eine verstellbare Rückenlehne mit großer Liegefläche und eine Fußstütze.

Er hat auch ein Verdeck, das du in verschiedene Positionen bringen kannst. So kannst du dein Kind vor der Sonne und Wind schützen.

Wer sehen möchte, ob das Kind schläft, kann einen Reißverschluss öffnen und von hinten aus einen Blick in den Wagen werfen. Lässt du den Verschluss offen, dient er zusätzlich als Belüftungsfenster.

Meinungen von Eltern

Etwas mehr hat sich Katy erhofft: „Die Liege ist etwas schwierig zu verstellen, wenn das Kind drin sitzt bzw. liegt. Ich mag es auch nicht, dass ich die Sitzposition nicht ganz aufrecht stellen kann. Insgesamt bin ich mit dem Buggy aber zufrieden. Mein Max liebt lange Spaziergänge im Wagen.“

Annegret empfiehlt den Buggy für Spaziergänge: „Der Buggy hat einen sehr guten Sitzkomfort auch bei unwegsamen Gelände ist er zu empfehlen. Zum Liegen bietet er genug Platz. Nur beim sehr schnellen Fahren auf Feldwegen rattert der Sonnenschutz.“

Großes Lob gibt es von Vanessa: „Dieser Kinderwagen hat mein Leben als Mama drastisch verändert. Endlich kann ich spazieren gehen, ohne, dass meine Tochter schreit. Sie hasste es, in Buggy oder Kinderwagen zu sein. Sie begann sofort zu schreien, also habe ich sie ins Tragetuch gegeben. Irgendwann war aber Schluss, weil sie zu schwer war. Nach dem Wechsel von einem 1000 Euro Kinderwagen zum Hauck ist ein Wunder passiert: Meine Tochter schläft! Woran das liegt? Keine Ahnung, das ist mir ziemlich egal. Hauptsache es funktioniert.“

So finden Kinder den Buggy

Nicht nur Eltern begeistern sich laut Tests für den Hauck Runner 2, sondern auch die Kleinen. Eine Nutzerin schreibt online, dass sie den Kinderwagen für längere Spaziergänge toll findet und ihr Kind darin auch bequem schlafen kann. Sie bemängelt aber, dass der Buggy beim Falten schwer und sperrig ist.

Das Kind von Jay findet den Buggy auch sehr angenehm – egal, ob sie in der Stadt unterwegs sind oder auf Wanderwegen. Das Einzige, was den Vater stört, ist, dass er seinen Sohn nicht sehen kann, wenn der Sitz zurückgelehnt ist. Es gibt nämlich im Verdeck kein Sichtfenster.

Magdalena meint, ihrem Sohn gefällt es vor allem, dass er so viel sehen kann, da die Sicht durch keinen überflüssigen Stoff nicht eingeschränkt wird. Jedoch blendet ihn ab und an die Sonne, da das Sonnendach etwas zu kurz ist.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Technische Daten

Spezifikation Details
Abmessungen aufgebaut 123 x 59 x 108 cm
Abmessungen zusammengelegt 87 x 59 x 47 cm
Abmessungen Liegefläche 75 x 33 cm
Produktgewicht 10,96 kg
Einkaufskorb Ja
Abnehmbarer Vorderbügel Ja
Abnehmbares Verdeck Ja
Maximale Belastbarkeit 25 kg (22 kg Kind + 3 kg Korb)
Altersbeschränkung bis 48 Monate
Sicherheitsgurt 5-Punkt-Gurt
Feststellbare Räder Ja, Schwenk- und feststellbare Vorderräder
Durchmesser Vorder- und Hinterrad 30/40 cm
Art des Rades Luft-Rad
Höhenverstellung Schiebegriff 11 x
Schieberhöhe 76 – 108 cm
Verstellung Rückenlehne Stufenlos / 113 – 160 °

Du findest den Buggy in diesen Buggy Buddies Beiträgen

Für wen ist der Hauck Runner 2 geeignet?

Der Hauck Runner 2* ist ideal für Eltern und Kinder, die auf der Suche nach einem Kinderwagen sind, der ideal für unterschiedliche Geländearten geeignet ist.

  • Familien, die viel draußen unterwegs sind: Mit seinen großen, luftgefüllten Reifen und dem Schwenkrad meistert der Runner 2 mühelos sowohl Stadtfahrten als auch Ausflüge in die Natur.
  • Eltern, die Wert auf Komfort und Sicherheit legen: Eine XL-Liegefläche, großes Verdeck mit UV-Schutz 50+ und reflektierende Leuchtstreifen sorgen für Komfort und Sicherheit des Kindes bei allen Abenteuern.
  • Eltern mit einem aktiven Lebensstil: Egal ob beim Joggen, Wandern oder Stadtbummeln, der Runner 2 bietet eine erschütterungsarme Fahrt und lässt sich für den Transport einfach kompakt zusammenfalten.
  • Familien, die praktische Lösungen schätzen: Der große Korb bietet viel Stauraum für die Verpflegung und andere Notwendigkeiten. Der höhenverstellbare Schiebegriff passt sich jeder Körpergröße an, was den Komfort für den Schieber erhöht.

Für wen lohnt sich der Hauck Runner 2 nicht?

Eltern, die auf der Suche nach einem leichten und ultra-kompakten Buggy sind, könnten mit dem Hauck Runner 2 unzufrieden sein. Laut einigen Bewertungen nehmen nämlich die abnehmbaren Lufträder viel Platz im Kofferraum weg.

Auch für Mütter und Väter, die die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, könnte der Buggy durch seine Größe sperriger und unpraktischer sein, als andere Kinderwägen.

Mein Fazit

Nachdem ich einige Testberichte über den Hauck Runner 2* gelesen habe, ist klar, dass dieser Buggy einiges zu bieten hat.

Was richtig toll ist: Der Buggy kann auf unebenen Gelände ideal genutzt werden. Das ist vor allem für Eltern interessant, die gerne in der freien Natur unterwegs sind oder am Land wohnen. Für Familien in belebten Städten könnte der Buggy mit seinen Maßen und großen Reifen etwas zu sperrig sein.

Das Highlight ist die Pivoting-Verstellbarkeit des Hauck Runner 2, wodurch Mamas und Papas schnell und einfach den Buggy auf die ideale Höhe einstellen können. So wird das Nutzen des Buggys nicht nur für das Kind, sondern auch für die Eltern angenehm.

Preislich liegt derHauck Runner 2 mit einer UVP von 221,75 € im mittleren bis sogar günstigen Segment (je nachdem, was man sich von einem Buggy erwartet). Der Kinderwagen ist aber laufend im Angebot und durch die vielen positiven Tests und Bewertungen jeden Cent wert.