Buggy für große Eltern: Empfehlung

Buggy für große Eltern

Du bist auf der Suche nach einem ganz speziellen Kinderwagen, weil du selbst etwas größer geraten bist als der Durchschnitt? Heute stellen wir dir einen Buggy für große Eltern vor, bei dem du den Griff ganz einfach höher stellen kannst. Wir empfehlen dir den Lionelo Annet.

Du bist gerade mega in Eile und hast kaum Zeit dir diesen Ratgeber im Detail durchzulesen? Dann kannst du dir hier vorab schon mal ansehen, welche drei Modelle wir dir empfehlen. Wenn du mehr darüber wissen möchtest und erfahren willst, wieso wir diese Kinderwägen ausgewählt haben, dann solltest du dir die nächsten Minuten reservieren.

Diese Modelle können wir dir wärmstens empfehlen:

  1. Lionelo Annet
  2. Kinderkraft Vesto
  3. Hauck Runner

So findest du den besten Buggy für große Eltern

Wenn du zu denjenigen gehörst, die über dem Durchschnitt liegen, sei es in der Körpergröße oder im Selbstbewusstsein, dann weißt du wahrscheinlich bereits, dass Alltagsgegenstände oft nicht für Menschen unserer Statur ausgelegt sind.

Das kann frustrierend sein, besonders wenn es um die Suche nach dem perfekten Kinderwagen geht.

Aber keine Sorge, du bist nicht allein! In diesem Blogbeitrag tauchen wir tief in die Welt der Kinderwagen ein und zeigen dir, wie du den idealen Buggy für große Eltern findest.

Egal, ob du 1,90 m oder mehr misst oder einfach nur lange Beine hast, wir haben Tipps und Empfehlungen, die dir das Leben mit deinem kleinen Liebling erleichtern werden.

Also, lass uns gemeinsam herausfinden, wie du mit Leichtigkeit und Komfort spazieren gehst, ohne dich ständig nach unten bücken zu müssen. Weiterlesen, um mehr zu erfahren!

Wir verraten dir in diesem Ratgeber, worauf du bei der Auswahl achten musst und was ein gutes Modell ausmacht. Unsere Empfehlung ist der Lionelo Annet.

Du bist hier richtig, wenn

  • du einen Buggy für große Eltern suchst,
  • dein Buggy stabil und sicher sein soll,
  • du dich über Kinderwägen für Personen über 1,90 informieren möchtest.

Die wichtigsten Infos über Kinderwägen für groß gewachsene Eltern auf einen Blick

Wenn du mit deinem kleinen Sonnenschein auf Entdeckungsreise gehen möchtest, dann solltet ihr beide das in vollen Zügen genießen können. Dazu zählt auch, dass du dich beim Schieben des Kinderwagens rundum wohlfühlst.

Bevor du dich für einen Buggy entscheidest, musst du einiges beachten. Wir möchten dir dabei helfen, den besten Buggy für große Eltern zu finden und haben für dich recherchiert.

Das sind drei Dinge, die du schon vorab wissen solltest:

  • Höhenverstellbarer Griff: Ein Buggy für große Eltern braucht einen Schiebegriff, der sich auf deine Größe anpassen lässt. So musst du dich beim Schieben nicht bücken oder strecken, was sehr angenehm für den Rücken ist.
  • Große Sitz- und Fußstütze: Die Stütze sollte deinem Kind genügend Platz zum Sitzen und Liegen bieten. Gleichzeitig musst du aber sicherstellen, dass du beim Spazierengehen nicht gegen den unteren Teil des Kinderwagens stößt.
  • Gute Lenkbarkeit: Der Kinderwagen muss stabil sein, um das Gewicht deines Kindes zu tragen. Gleichzeitig muss er leicht zu manövrieren sein.

Die beliebtesten Buggys für große Eltern

Hier findest du Kinderbuggys, die sich speziell an Eltern richten, die größer als 1,85 m sind. Diese Buggys haben in unabhängigen Tests und bei Online Shop Bewertungen besonders gut abgeschnitten.

Der Liebling großer Menschen

Top Produkt
Lionelo Annet Concrete
Bis 22 kg Gewicht geeignet
Dieser Buggy hat höhenverstellbare Griffe. Die großen Schaumräder können mit so ziemlich jedem Gelände umgehen. Für Sicherheit sorgen der 5-Punkt-Gurt und der Zusatzbügel. Inkl. Moskitonetz, Fußdecke, Getränkehalter und Ablage fürs Handy.
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Unser Favorit ist der Lionelo Annet.

Dieser Kinderwagen ist für große Eltern bestens geeignet, da sich die Griffhöhe 9-fach in der Höhe verstellen lässt. Und zwar zwischen 81 und 121 cm. So können sowohl der kleinere als auch größere Elternteil den Buggy ganz einfach umstellen.

Der Buggy wächst mit deinem Kind mit, bis es 22 kg schwer ist. Du kannst ihn lange Zeit verwenden. Wenn dein kleiner Schatz ein Nickerchen machen möchte, kannst du den Kinderwagen in eine gemütliche Liegeposition bringen.

Solltest du ihn nicht brauchen, klappe ihn einfach zusammen. Und das Beste kommt noch – der Buggy wird mit tollem Zubehör geliefert! Ein Moskitonetz hält die Plagegeister fern, die Fußdecke hält dein Baby warm und gemütlich, und der Getränkehalter und Korb bieten dir extra Platz für deine Sachen.

Unser Preis-Leistungstipp

Top Produkt
Kinderkraft Vesto
In zwei Farben erhältlich
Bei diesem Kinderwagen kannst du den Sitz in beide Fahrtrichtungen montieren. Im wasserfesten Verdeck ist dein Kind vor Sonne und Regen geschützt. Ideal für Kinder bis 15 kg.
-- EUR
(Stand von: 22.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Oder wie wäre es mit dem Kinderkraft Vesto?

Dieses Modell ist Kinderwagen, Buggy und Sportwagen in einem. Dieser Kinderwagen ist perfekt für Neugeborene und wächst mit deinem Kind. Du kannst ihn von Anfang an verwenden und brauchst keinen zusätzlichen Kinderwagenaufsatz.

Die 4-Rad-Dämpfung sorgt für eine sanfte Fahrt, selbst auf unebenen Straßen. Du und dein Baby werdet immer komfortabel unterwegs sein.

Größere Elternteile schätzen das Modell, weil der Griff in der Höhe verstellbar ist.

Der sportliche Kinderwagen

Top Produkt
Hauck Runner
Von der Geburt bis 25 kg
Dieser Buggy ist ein Offroader für jedes Gelände. Seine großen Lufträder und der stabile Rahmen sind ideal für Feld- und Waldwege. Er ist trotz deiner Größe sehr klein zusammenfaltbar - ideal für Abenteuer abseits der Heimat.
Preis: 199,90 EUR
169,90 EUR
(Stand von: 22.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Lass dich beim Hauck Runner nicht vom Namen irritieren. Der Wagen bietet viele Features, die das Laufen angenehmer machen – etwa die Einstellung der Griffhöhe.

Gerade Läufer wissen, wie wichtig solche Kleinigkeiten sein können. Davon kannst du profitieren, auch wenn du kein Läufer bist.

Dieses Modell ist ideal fürs Gelände. Du kannst damit über Stock und Stein, in den Wald, entlang von Feldern und sogar im Sandstrand fahren.

Schau dir auch diese tollen Buggys an:

Baby Jogger Summit X3 Baby Jogger Summit X3
Elittle Emu Elittle Emu
Hauck Disney Kombi Hauck Disney Kombi
Hauck Runner 2 Hauck Runner 2
Maxi-Cosi Lara2 Maxi-Cosi Lara2
* Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir die passenden Buggys für große Elternteile gefunden

Damit du den besten Buggy für große Eltern findest, haben wir uns für dich schlau gemacht. Wir haben das Internet nach Kinderwägen durchsucht, die sich speziell an die Bedürfnisse großer Menschen anpassen.

Wir verraten dir in diesem Beitrag, worauf du beim Kauf achten musst und stellen dir unsere persönlichen Favoriten vor. Welcher für dich der beste Buggy für große Eltern ist, kannst du dann ganz rasch selbst auswählen.

Bei unserer Online Recherche haben wir auf folgende Kriterien geachtet:

  • Verstellbare Griffhöhe
  • Große Beinfreiheit
  • Qualität und Verarbeitung
  • Einfache Verstellung der Höhe
  • Gutes Federungssystem
  • Stabilität und Wendigkeit
  • Bequeme Sitz- und Liegefläche
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Dafür haben wir die Beschreibungen der Hersteller gelesen, Online Shop Rezensionen ausgewertet, in Foren gestöbert und unabhängige Tests durchkämmt.

Unsere Reihung

  1. Lionelo Annet
  2. Kinderkraft Vesto
  3. Hauck Runner

Warum sollten große Menschen keinen Standard-Buggy verwenden?

Es ist mega wichtig, dass du den Griff deines Kinderwagens auf deine Höhe einstellen kannst, wenn du groß bist. Warum? Nun, das hat zwei riesige Vorteile: Komfort und Rückenschmerzen.

Erstens, der Komfort. Wenn der Griff zu niedrig ist, musst du dich ständig nach unten bücken, um den Kinderwagen zu schieben. Das kann echt unbequem sein und sogar deinen Rücken belasten.

Mit einem höhenverstellbaren Griff kannst du den Kinderwagen auf die perfekte Höhe einstellen, damit du aufrecht stehen und bequem spazieren gehen kannst. Das macht das Schieben viel angenehmer.

Zweitens, die Rückenschmerzen. Wenn du ständig in einer gebückten Haltung schiebst, kann das auf Dauer zu Rückenschmerzen führen. Das wollen wir auf jeden Fall vermeiden!

Ein höhenverstellbarer Griff sorgt dafür, dass du eine ergonomische Position einnehmen kannst, die deinem Rücken guttut. So kannst du dich auf die Zeit mit deinem Baby konzentrieren, anstatt dich mit Schmerzen herumzuplagen.

Kurz gesagt, die Höhenverstellung des Kinderwagengriffs ist super wichtig, damit du bequem spazieren gehen kannst, ohne Rückenschmerzen zu riskieren. Das ist ein Gamechanger für große Eltern!

Ab wann gilt man als groß, wenn man einen Kinderwagen kaufen möchte?

In der Regel wird bei der Gestaltung von Kinderwagen von der durchschnittlichen Körpergröße der Bevölkerung ausgegangen. In vielen Ländern (auch in Deutschland) liegt die durchschnittliche Größe für Erwachsene etwa zwischen 160 cm und 175 cm.

Wenn du deutlich über dieser Durchschnittsgröße liegst, z.B. über 185 cm, könntest du als „groß“ betrachtet werden, wenn es darum geht, einen Kinderwagen zu kaufen.

Was macht einen guten Buggy für große Eltern aus?

Ich kann gut nachvollziehen, wie frustrierend es sein kann, als große Person einen passenden Kinderwagen zu finden. Die meisten Standardmodelle sind einfach zu niedrig. Das kann eine richtige Tortur für den Rücken bedeuten.

Um nicht auch in diese Falle zu tappen, solltest du bei der Auswahl auf ein paar Dinge achten. Dazu zählen etwa:

  • Verstellbare Griffhöhen
  • Faltbarkeit
  • Höhere Sitzposition
  • Zusätzlicher Beinfreiraum

Verstellbare Griffhöhen

Um eine gesunde und bequeme Armhaltung beim Schieben eines Kinderwagens zu haben, solltest du darauf achten, dass deine Arme in einem entspannten, leicht gebeugten Winkel sind.

Das bedeutet, dass deine Ellbogen leicht gebeugt sein sollten, etwa im 90-Grad-Winkel oder leicht weniger. Bei einem herkömmlichen Wagen wird dir das nicht gelingen.

Als großer Elternteil hebst du den Griff dann einfach nach oben. So musst du dich nicht mehr bücken und kannst den Wagen bequem schieben.

Faltbarkeit

Achte darauf, dass man den Buggy gut und klein zusammenfalten kann. Ein zusammengelegter Buggy nimmt weniger Platz im Auto und Wohnraum weg.

Vor allem dann, wenn du in den Buggy mit in den Urlaub nehmen möchtest, solltest du dir das vor Augen halten. Hier kommt dann natürlich auch noch ein geringes Eigengewicht hinzu.

Es gibt inzwischen sehr gute Faltmechanismen, mit denen sich Buggys einhändig zusammenklappen lassen.

Höhere Sitzposition

Einige Buggys, die für größere Eltern einwickelt wurden, haben eine höhere Sitzposition. Das hat den Vorteil, dass dein Kind auf einer guten Höhe sitzt, um die Umgebung besser zu sehen und sich wohler zu fühlen.

Die höhere Sitzposition kann auch für dich als Elternteil vorteilhaft sein. Du kannst deinen Liebling leichter erreichen, ohne dich stark zu bücken. Besonders praktisch ist, dass wenn du das Kind in den Wagen hineinsetzen oder es herausnehmen musst. Und natürlich dann, wenn dein Kleines etwas von dir braucht – wie etwa das Fläschchen oder sein Kuscheltier.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Buggys für große Eltern automatisch eine höhere Sitzposition bieten. Wenn dies ein wichtiges Kriterium für dich ist, solltest du gezielt nach solchen Modellen suchen.

Zusätzlicher Beinfreiraum

Buggys für größere Eltern haben oft zusätzlichen Beinfreiraum, und das ist echt cool. Das bedeutet, dass du und dein Kind mehr Platz haben, um die Beine bequem zu bewegen.

Der Vorteil davon ist, dass es viel gemütlicher ist. Dein Kind kann die Beine besser strecken, ohne sich eingeengt zu fühlen. Du stößt beim Schieben des Kinderwagens nicht mit deinen eigenen Beinen gegen das Gestell.

Das ist wichtig, weil es für ein entspanntes Spazierengehen sorgt und sowohl für dich als auch für dein Kind viel angenehmer ist. Glaub mir, der zusätzliche Beinfreiraum macht den Unterschied aus!

Unsere Reihung

  1. Lionelo Annet
  2. Kinderkraft Vesto
  3. Hauck Runner

Kaufberatung: Buggy für groß gewachsene Elternteile

Aber worauf muss man sonst noch achten, wenn man sich einen Buggy zulegt? Es gibt ein paar Kriterien, die sowohl beim Kauf von Buggys für große Eltern als auch kleine Elternteile gelten. Diese solltest du natürlich auch beachten.

Größe, Alter des Kindes

Abhängig von der Größe und dem Alter deines Kindes, gibt es ein paar Dinge, auf die du achten solltest. Dazu zählen:

Buggys sind in der Regel für Babys ab etwa 6 Monaten bis zu Kleinkindern im Alter von 3 oder 4 Jahren geeignet. Für Neugeborene benötigst du oft einen speziellen Kinderwagenaufsatz oder eine Babytrage, da sie noch nicht selbstständig sitzen können. Stelle sicher, dass der Buggy für das Alter deines Kindes geeignet ist.

  1. Gewichtskapazität: Überprüfe die maximale Gewichtskapazität des Buggys. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass der Buggy das Gewicht deines Kindes tragen kann, besonders wenn es größer oder schwerer ist als der Durchschnitt.
  2. Sitzposition: Einige Buggys bieten verschiedene Sitzpositionen, darunter eine vollständig liegende Position für Neugeborene und eine aufrechtere Position für ältere Kinder. Achte darauf, dass der Buggy die richtige Sitzposition für das Alter deines Kindes bietet.
  3. Fußstütze: Überprüfe, ob der Buggy über eine verstellbare Fußstütze verfügt, um das Wachstum deines Kindes zu berücksichtigen. Eine bequeme Fußstütze sorgt dafür, dass die Beine deines Kindes nicht herabhängen und bietet zusätzlichen Komfort.
  4. Sicherheitsgurte: Stelle sicher, dass der Buggy über sichere Gurtsysteme verfügt, die dem Alter deines Kindes entsprechen. Bei Kleinkindern ist ein 5-Punkt-Gurtsystem die beste Wahl. Zusätzlich haben viele Buggys einen Sicherheitsbügel.

Untergrund und Boden

Wo wirst du den Buggy denn am häufigsten nutzen? Zählst du auch zu den superaktiven Eltern, die jedes Wochenende in der Natur sind und einen Wald erkunden? Oder gehst du lieber gemütlich durch den Park und ins Einkaufszentrum?

Dafür brauchst du ganz unterschiedliche Arten von Buggyreifen. Lass uns das mal schnell ansehen:

  1. Luftreifen: Sie sind ähnlich wie die Reifen an einem Fahrrad oder Auto. Sie sind mit Luft aufgepumpt und bieten eine sanfte Federung. Luftreifen sind gut für unebenes Gelände wie Kieswege oder holprige Straßen. Sie bieten eine glatte Fahrt, aber du musst gelegentlich den Reifendruck überprüfen und möglicherweise Luft nachfüllen.
  2. Schaumstoffreifen: Diese Reifen sind aus festem Schaumstoff gemacht und können nicht aufgepumpt werden. Sie sind wartungsfrei und benötigen keine Luft, sind also pannensicher. Schaumstoffreifen sind perfekt für glatte Straßen und Stadtwege geeignet.
  3. Geländereifen: Diese Reifen haben oft ein Profil, das an Mountainbike-Reifen erinnert. Sie sind ideal für Geländeabenteuer und Wanderungen im Wald oder auf unebenen Pfaden. Sie bieten viel Grip, aber können auf glatten Straßen etwas schwerer zu schieben sein.
  4. Kompaktreifen: Sie sind oft kleiner und schmaler als andere Reifenarten. Sie eignen sich gut für enge Stadträume und schmale Gehwege. Sie machen den Kinderwagen leichter und wendiger, sind aber weniger stabil auf unebenem Gelände.

Federung

Denke daran, dass eine gute Federung dazu beiträgt, dass dein Baby während der Fahrt nicht zu sehr durchgeschüttelt wird. Sie ist also wichtig für den Komfort und die Sicherheit deines kleinen Schatzes.

Schau dir an, ob der Kinderwagen eine Federung hat. Er fängt damit Stöße und Erschütterungen auf unebenen Straßen und Wegen ab.

Wie stark die Federung wirklich ausfallen muss, hängt ganz stark davon ab, wo du den Wagen nutzen wirst. Auf Gelände, Kieswegen und im Wald brauchst du natürlich eine viel bessere Federung als bei Spaziergängen im Park oder auf Bürgersteigen.

Stauraum

Schau, wie viel Stauraum der Buggy hat. Wenn du viele Sachen mitnehmen musst, wie Windeln, Flaschen oder Einkäufe, brauchst du genug Platz. Checke, ob es Taschen oder Fächer gibt, um Sachen zu organisieren. Das hilft, alles ordentlich zu halten.

Zusätzlich solltest du darauf achten, dass der Stauraum leicht erreichbar ist. Es gibt Körbe unter dem Wagen, kleine Fächer entlang des Sonnenschutzes für Schlüssel oder Kleingeld. Und du kannst natürlich Taschen am Griff anbringen.

Überlege dir gut, was du wirklich brauchst und schau dir an, welche Verstaumöglichkeiten das Modell hat. Manchmal sind zusätzliche Taschen im Lieferumfang enthalten.

Budget

Zuerst einmal, denk darüber nach, wie viel du für einen Kinderwagen ausgeben kannst und willst. Es gibt Buggys für verschiedene Preisklassen.

Ein höherer Preis bedeutet oft mehr Features und Komfort, aber das heißt nicht unbedingt, dass ein günstigerer Kinderwagen schlecht ist. Du kannst auch tolle Optionen finden, die dein Budget nicht sprengen.

Überlege, wie oft du den Buggy benutzen wirst. Wenn du ihn täglich für lange Spaziergänge brauchst, lohnt es sich wahrscheinlich, in ein hochwertigeres Modell zu investieren. Wenn du ihn nur gelegentlich nutzt, könnte ein einfacherer, preiswerterer Kinderwagen ausreichen.

Unsere Reihung

  1. Lionelo Annet
  2. Kinderkraft Vesto
  3. Hauck Runner

Wie kann ich die Griffhöhe des Kinderwagens höher stellen?

Um den Griff des Buggys höher zu stellen, gibt es verschiedene Mechanismen. Das sind die gängigsten Mechanismen und so funktionieren sie:

  • Teleskopgriff: Viele moderne Kinderwagen verfügen über einen Teleskopgriff. Dieser kann ausgezogen oder eingefahren werden, um die Höhe anzupassen. Dies geschieht oft durch einfaches Ziehen oder Drücken des Griffs.
  • Drehgriff: Bei einigen Modellen kannst du den Griff um 180 Grad drehen, um die Höhe anzupassen. Du kannst den Griff dann in der gewünschten Position fixieren.
  • Knöpfe oder Druckpunkte: Bei manchen Kinderwagen gibt es Knöpfe oder Druckpunkte am Griff oder am Gestell, die du drücken oder betätigen kannst, um die Höhe anzupassen.
  • Schraubsystem: In seltenen Fällen kann ein Schraubsystem verwendet werden, bei dem du eine Schraube löst, den Griff einstellst und dann die Schraube wieder festziehst, um die Höhe zu fixieren.

Unser Fazit

Ein Buggy für große Eltern kann wirklich einen riesigen Unterschied machen, wenn es darum geht, das Leben mit deinem kleinen Schatz angenehmer und komfortabler zu gestalten.

Während die Suche nach dem richtigen Kinderwagen eine Herausforderung sein kann, lohnt es sich, die Zeit zu investieren und unseren Ratgeber zu lesen.

In diesem Blogbeitrag haben wir wichtige Dinge besprochen: Höhenverstellung des Griffs, Stauraum, Reifen und Federung. Auch dein Lebensstil, Budget und wie oft du den Buggy nutzt, sollten in deine Entscheidung einfließen.

Am Ende zählt, dass du und dein Baby sich sicher und wohlfühlen. Ein passender Buggy kann dir dabei helfen. Nimm dir Zeit, den richtigen zu finden, und genieße die Elternschaft in vollen Zügen.

Wir empfehlen dir den Lionelo Annet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert