Buggy für Flugzeug: Empfehlung

Buggy für Flugzeug

Du wünschst dir einen kleinen, wendigen Kinderwagen, den du mit in die Kabine nehmen kannst? Einige Modelle lassen sich so klein falten, dass sie als Buggy für Flugzeug geeignet sind. Worauf du beim Kauf achten musst und welche Wägen diese Kriterien erfüllen, das erfährst du hier! Wir empfehlen dir den My Junior Pico².

Du hast gerade richtig viel um die Ohren und wenig Zeit, dir einen ausführlichen Ratgeber durchzulesen? Kein Problem! Ich verrate dir hier schon vorab meine persönlichen Top 3 Kinderwagen Modelle für die Flugzeugkabine:

  1. My Junior Pico²
  2. Chicco We
  3. Urban Kanga Wallaby

So findest du den besten Flugzeug Buggy für die Reise

Hey, du Abenteurer! Hast du schon einmal davon geträumt, deinen Kinderwagen direkt mit ins Flugzeug zu nehmen, ohne dich um sperriges Gepäck und lange Wege am Flughafen sorgen zu müssen?

In diesem Blogbeitrag wirst du genau das entdecken – die faszinierende Welt der ultrakompakten Buggys, die sich so winzig zusammenfalten lassen, dass sie sogar als Handgepäck mit ins Flugzeug dürfen. ✈️

Fliegen kann aufregend sein, aber der Weg vom Check-in zum Gate und dann zum Ausgang kann manchmal zu einer echten Odyssee werden. Besonders, wenn du mit kleinen Kindern reist, die einfach nicht mehr laufen können oder wollen und wenn der Flughafen scheinbar endlos erscheint.

In diesem Beitrag werden wir uns ausführlich mit diesen kompakten Kinderwägen beschäftigen. Du wirst rasch erkennen, wie sie das Reisen für Eltern und die kleinen Entdecker gleichermaßen einfach machen.

Wir werden herausfinden, wie diese Buggys entworfen sind, welche Vorteile sie bieten und wie du den perfekten Begleiter für deine Flugreisen findest.

Wenn du dir alle Informationen zum Thema durchgelesen hast, kannst du den besten Buggy für Flugzeug und Flughafen für dich finden. 😊

Wir empfehlen dir den My Junior Pico².

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick: Buggy für Flugzeug

Wenn du deinen Kinderwagen in das Flugzeug mitnehmen möchtest, musst du vor allem auf drei Faktoren achten: Gewicht, Größe und Faltmechanismus. Davon hängt ab, ob du den Buggy als Handgepäck oder Sondergepäck mitnehmen darfst. Oder ob du sogar zusätzlich für Übergepäck zahlen musst.

  • Faltmechanismus: Je leichter und kleiner sich der Wagen zusammenfalten lässt, desto praktischer ist es am Flughafen für dich. Es gibt tolle Modelle, bei denen man nur einen Handgriff benötigt.
  • Gewicht: Ein Buggy fürs Flugzeug sollte leicht sein. Je geringer das Gewicht, desto leichter kannst du ihn tragen, schieben und verstauen. Außerdem sparst du wertvolles Gepäckgewicht ein, das du auch für andere Dinge nutzen kannst. Die meisten Reisebuggys wiegen zwischen 5 und 8 kg und ist meist für Kinder bis 4 Jahre ausgelegt.
  • Einheitliche Regelung: Leider gibt es bei den Fluggesellschaften keine einheitlichen Vorgaben, was den Transport von Buggys betrifft. Was bei der einen erlaubt ist, kann bei der anderen verboten sein.

Die beliebtesten Buggys fürs Handgepäck

Hier stelle ich dir jetzt drei Buggys im Detail vor. Diese Modelle sind alle sehr klein faltbar, haben kaum Gewicht und sind beim Fahren sehr wendig.

Diese Modelle haben in unabhängigen Test und bei Online Shop Bewertungen besonders gut abgeschnitten:

Unser Favorit

Top Produkt
My Junior Pico²
Passt ins Handgepäck
Nutze die Klappfunktion, um den Buggy mit einer Hand zu falten. Dieser Kinderwagen kann auf Handgepäckgröße zusammengeklappt werden. Er ist leicht, wendig und bietet viel Platz.
379,00 EUR
(Stand von: 22.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Kennst du schon den My Junior Pico²? Er wurde speziell für Eltern entwickelt, die gerne auf Reisen sind und im Alltag flexibel sein möchten.

Der Buggy hat ein Klappmaß von 44 x 25 x 54 cm und kann daher bei den meisten Airlines problemlos unter dem Sitz oder in der Handgepäckablage verstaut werden.

Für das Zusammen- oder Aufklappen brauchst du nur einen Handgriff. Der Buggy wurde mit dem Zertifikat „ergonomisches Produkt“ ausgezeichnet und fördert eine gesunde Sitz- und Liegehaltung deines Kindes.

Der Kinderwagen ist ideal für kleine Entdecker und wird von Eltern geschätzt, die sich im Urlaub vollkommen auf ihren Kinderwagen verlassen möchten. Dafür stehen dir zusätzlich zum großen Sonnenverdeck auch zwei große Belüftungsschlitze zur Verfügung.

Der Amazon Liebling

Top Produkt
Chicco We
Super handlich
Dieser leichte Kinderwagen lässt sich auf sehr kleine 48 x 22 x 55 cm zusammenfalten und kann im Handgepäck transportiert werden. Er wiegt nur 5,5 kg und gilt als wahres Leichtgewicht. Kompatibel mit Babyschale und Autositz.
Preis: 259,00 EUR
200,20 EUR
(Stand von: 22.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Oder wie wäre es mit dem Chicco We?

Du kannst diesen Buggy ab der Geburt bis zu einem Gewicht von 22 kg nutzen. Das bedeutet, er wächst mit deinem Kind mit – super praktisch!

Dieser Buggy ist nicht nur leicht, sondern ultraleicht. Das heißt, er ist easy zu tragen und zu manövrieren. Du wirst keine Probleme haben, ihn zu bewegen, wohin du möchtest.

Das Beste ist, dieser Buggy hat einen kompakten Verschluss. Das bedeutet, du kannst ihn leicht zusammenklappen und transportieren. Er ist ideal für Reisen!

Der „Chicco We Kinderwagen“ wird mit einer Tasche und einem Regenschutz geliefert. Du bist also bestens ausgestattet, egal bei welchem Wetter.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Urban Kanga Wallaby
In 3 Farben erhältlich
Der ultraleichte Reisekinderwagen wiegt nur 5 kg und kann mit nur einer Hand auf Handgepäckgröße gefaltet werden. Die Rückenlehne lässt sich mehrfach verstellen, der Buggy hat ein großes Sonnenverdeck für erholsame Nickerchen.
Preis: 149,90 EUR
139,00 EUR
(Stand von: 22.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wer nicht so viel Geld für den Buggy ausgeben möchte, der sollte sich den Urban Kanga Wallaby mal etwas näher ansehen.

Dieser Kinderwagen ist nicht nur sehr leicht, sondern auch wendig und praktisch für spannende Urlaube mit unvergesslichen Erlebnissen.

Diesen Buggy kannst du bei den meisten Fluggesellschaften mit ins Flugzeug nehmen. Dafür lässt er sich mit einer Hand zusammenfalten und blitzschnell verstauen.

Schau dir auch diese tollen Buggys an:

Baby Jogger Summit X3 Baby Jogger Summit X3
Elittle Emu Elittle Emu
Hauck Disney Kombi Hauck Disney Kombi
Hauck Runner 2 Hauck Runner 2
Maxi-Cosi Lara2 Maxi-Cosi Lara2
* Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir die passenden Buggys für Handgepäck gefunden

Damit du den besten Buggy für Flugzeug finden kannst, haben wir uns für dich schlaugemacht. Wir haben das Internet durchforstet und uns darüber informiert, was ein gutes Modell auszeichnet.

Bei unserer Online Recherche haben wir auf diese Punkte ganz besonders viel Wert gelegt:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Maße nach dem Falten
  • Geringes Eigengewicht
  • Reisetauglichkeit
  • Einstellmöglichkeiten der Rückenlehne
  • Sicherheitsmerkmale wie 5-Punkt-Gurt, Sicherheitsbügel und Co
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Um auf diese Daten zu kommen, haben wir Informationen in Kundenrezensionen ausgewertet, die Angaben der Hersteller geprüft, die Beschreibungen in Online Shops gelesen, in Foren recherchiert und Reviews von unabhängigen Testern gelesen.

Unsere Reihung

  1. My Junior Pico²
  2. Chicco We
  3. Urban Kanga Wallaby

Was macht einen guten Kinderwagen fürs Flugzeug aus?

Damit du den besten Buggy für Flugzeug auswählen kannst, habe ich hier Kriterien für dich aufgelistet, die ein gutes Modell meiner Meinung nach mitbringen sollte.

Achte darauf, wenn du eine entspannte Flugreise unternehmen möchtest:

  • Geringes Gewicht
  • Faltmöglichkeit
  • Einklappbare Räder
  • Kompakte Größe
  • Liegefunktion
  • Tasche oder Netz
  • Sonnendach/Verdeck

Geringes Gewicht

Ein Reisekinderwagen – egal, ob er in das Flugzeug darf oder nur zu den Koffern – sollte so leicht wie möglich sein und gleichzeitig so schwer wie nötig, um Stabilität zu bieten.

Reisen kann stressig sein, insbesondere wenn du auch noch andere Gepäckstücke zu tragen hast. Ein leichter Buggy kommt da gerade recht. Du kannst ihn ganz einfach ins Auto heben, in die Handgepäckablage geben oder die Treppen hochtragen, falls es nötig ist.

Bei vielen Fluggesellschaften gibt es Vorschriften darüber, wie schwer der Buggy maximal sein darf, wenn er ins Handgepäck soll.

Die meisten Reisebuggys haben ein Gewicht zwischen 5 und 8 kg. Sie wiegen daher deutlich weniger als herkömmliche Kinderwägen.

Faltmechanismus

Soll dein Buggy für Flugzeug und andere enge Aufbewahrungsorte geeignet sein? Dann ist die Möglichkeit, das Gefährt zu falten, wohl die wichtigste überhaupt.

Um den Buggy mit ins Flugzeug nehmen zu können, muss er bei den meisten Fluglinien auf Handgepäckgröße gefaltet werden.

Da musst du allerdings sehr genau hinsehen. Denn je nach Airline gibt es unterschiedliche Maße für die maximale Größe des Handgepäcks. Wenn du ein bisschen weiter nach unten scrollst, findest du die Handgepäckmaße der gängigsten Fluglinien.

Je einfacher er sich falten lässt, desto schneller bist du beim zusammen- und entfalten. Am Flughafen kannst du so viel Stress und Ärger sparen.

Ein guter Buggy für Flugzeug hat einen Faltmechanismus, der sich mit einer Hand bedienen lässt. Manche haben auch einen automatischen Klappmechanismus oder können mit Knopfdruck bedient werden. Ein zusätzlicher Gurt fürs Tragen sorgt dafür, dass du beide Hände freihast.

Einklappbare Räder

Die meisten Buggys können gefaltet werden. Aber nur bei wenigen kann man auch die Reifen einklappen. Dabei kann damit noch mehr Platz einsparen. Bei einigen Buggys kannst du die Reifen auch ganz abnehmen und separat verstauen.

Achte darauf, wenn du besonders platzsparend unterwegs sein möchtest. Denke dabei nicht nur ans Flugzeug, sondern auch Taxis und Öffis vor Ort oder zuhause im Alltag.

Kompakte Größe

Wenn der Buggy zusammengebaut ist, sollte er nicht viel Platz einnehmen und eher schmal ausfallen. Am Flughafen sind oft sehr viele Menschen. Je sperriger der Kinderwagen ist, desto komplizierter wird das Unterfangen.

Denke auch an die Restaurants, Geschäfte und WC-Anlagen am Flughafen. Mit einem kleinen, wendigen Modell bist du sehr gut beraten.

Achtung: es gibt keine einheitliche Regelung, was die Größe der Buggys anbelangt. Ob und wie du den Kinderwagen mitnehmen kannst, hängt von den Sicherheitsbestimmungen und Gepäckvorschriften der Fluggesellschaft ab.

Liegefunktion

Die Hersteller haben in den vergangenen Jahren ordentlich getüftelt und Modelle entwickelt, die sowohl klein ausfallen, als auch sehr großen Komfort für die kleinen Abenteurer bieten.

Ein guter Reisebuggy sollte deshalb unbedingt über eine Liegefunktion verfügen. Selbst wenn der Flug nur eine bis zwei Stunden dauern sollte, so vergehen von zuhause bis zur Ankunft im Hotel sehr viele Stunden.

Wenn du selbst entspannt sein und mit einem gut gelaunten Kind in den Urlaub starten möchtest, dann solltest du darauf achten, dass der Wagen eine bequeme Liegefunktion hat.

Je einfacher du zwischen Sitzen und Liegen wechseln kannst, desto besser.

Kaufberatung: Buggy für Flugzeug kaufen – das musst du beachten

Damit du mit deinem Kind entspannt in den Urlaub starten kannst, solltest du dir für die Auswahl des Buggys ein wenig Zeit nehmen. Das spart dir viel Ärger und Stress.

Es gibt ein paar Punkte, die du vor dem Kauf bedenken solltest:

  • Waschbarer Bezug
  • Tasche oder Netz
  • Sonnendach/Verdeck
  • Gewicht des Kindes
  • Feststellbremse
  • Bereifung

Waschbarer Bezug

Manchmal passiert es, dass etwas verschüttet oder schmutzig wird, besonders wenn du ein kleines Kind hast. Wenn der Bezug des Buggys abnehmbar und waschbar ist, ist das super praktisch. Du kannst ihn einfach abnehmen und in der Waschmaschine sauber machen, wenn etwas passiert.

Wenn der Bezug nicht abnehmbar ist, wird das Ganze komplizierter. Dann musst du den Schmutz mühsam mit einem Schwamm oder einem Tuch entfernen, und das kann ziemlich aufwendig sein. Daher ist ein abnehmbarer und waschbarer Bezug eine coole Sache, auf Reisen.

Tasche oder Netz

Habt ihr es vom Flughafen endlich an euren Urlaubsort geschafft, dann sollte der Buggy über eine große Tasche oder ein Netz verfügen, wo du Feuchttücher, Fläschchen, Windeln und Co lagern kannst.

Überlege dir, was du zuhause normalerweise mitnimmst, wenn ihr einen Ausflug unternehmt. Im Urlaub benötigst du dieselben Dinge und noch ein bisschen mehr Platz, falls du etwas Schönes siehst, das du kaufen möchtest.

Sonnendach/Verdeck

Ein Sonnendach ist eine faltbare, meist stoffbezogene Abdeckung, die am oberen Teil des Buggys angebracht ist. Du kannst es ausklappen, um das Kind vor Sonnenstrahlen, Wind oder leichtem Regen zu schützen.

Einige Modelle haben verstellbare Verdecke, die es ermöglichen, den Schatten je nach Sonnenstand anzupassen, um optimalen Schutz zu bieten.

Wenn sich das Verdeck nicht großartig klappen lässt, dann achte darauf, dass du einen Sonnenschirm am Buggy anbringen kannst.

Gewicht des Kindes

Die meisten Modelle sind für Kinder zwischen 15 und 22 kg ausgelegt. Das ist für Kleinkinder zwischen bis 4 Jahre ausreichend.

Allerdings solltest du dich weniger an den Jahren orientieren. Das Gewicht bietet den besten Orientierungspunkt.

Feststellbremse

Eine Feststellbremse ist absolute Pflicht bei einem Buggy, den du für Reisen kaufst. Die meisten Bremsen lassen sich direkt an den Hinterrädern aktivieren oder deaktivieren.

Ein paar wenige Buggys haben auch eine Handbremse.

Bereifung

Denk daran, wie wichtig die Räder deines Reisebuggys sind, besonders wenn du längere Spaziergänge machst. Luftreifen, diese mit Gummi beschichteten Räder und eine eingebaute Federung machen die Fahrt für dich und dein Kind viel angenehmer.

Unsere Reihung

  1. My Junior Pico²
  2. Chicco We
  3. Urban Kanga Wallaby

Welche Möglichkeiten gibt es, den Buggy im Flugzeug mitzunehmen?

Ab in den Urlaub! Aber wohin bloß mit dem Kinderwagen? Wenn du mit dem Flugzeug verreist, gibt es drei Möglichkeiten, die du zur Auswahl hast.

Du kannst den Buggy:

  • als Sperrgepäck aufgeben
  • am Gate aufgeben
  • im Flugzeug aufbewahren

Buggy als Sperrgepäck aufgeben

Du gibst das Sperrgepäck genauso wie dein normales Gepäck an einem speziellen Schalter auf. Das ist praktisch, wenn du den Buggy erst am Urlaubsort und nicht direkt am Flughafen brauchst.

Wenn du deinen Buggy als Sperrgepäck aufgibst, wird er im Frachtraum des Flugzeugs transportiert. Wenn du besorgt bist, dass er schmutzig oder beschädigt wird, solltest du ihn gut einpacken.

Vorteil:

  • Du kannst den Buggy direkt abgeben und musst dir bis zur Ladung keine Sorgen machen

Nachteil:

  • Der Buggy kann schmutzig oder beschädigt werden
  • Es kann zu langen Wartezeiten bei der Gepäckausgabe kommen
  • Wenn das Flugzeug verspätet ist, hat dein Kind keine Möglichkeit im Buggy zu schlafen

Buggy am Gate abgeben

Wenn du deinen Buggy während der langen Wartezeit am Flughafen lieber bei dir haben möchtest, kannst du ihn auch erst am Gate abgeben. Dabei bekommt der Buggy am Check-In eine Art Aufkleber, ähnlich wie dein Handgepäck.

Dein Buggy landet dann trotzdem im Frachtraum des Flugzeugs. Du hast den Buggy länger bei dir, aber du kannst ihn nicht mehr einpacken wie beim Sperrgepäck.

Vorteil:

  • Dein Kind kann ein Nickerchen machen und du kannst den Buggy länder behalten

Nachteil:

  • Buggy kann im Frachtraum schmutzig oder beschädigt werden
  • Es kann zu längeren Wartezeiten kommen

Wann und wo du den Buggy in diesem Fall zurückbekommst, hängt von den Regeln der Flughäfen und Airlines ab. Du könntest ihn direkt am Flugzeug beim Aussteigen bekommen oder am Gepäckband oder Sperrgepäckbereich. Das Abholen am Sperrgepäck könnte etwas länger dauern.

Buggy im Flugzeug aufbewahren

Einige Buggys sind so klein, dass du sie mit in die Kabine nehmen kannst. Sie gelten dann als Handgepäck und dürfen unter dem Sitz oder in der Handgepäckablage verstaut werden.

Vorteil:

  • Du weißt, wo der Buggy ist
  • Der Buggy kann nicht beschädigt oder schmutzig werden

Nachteil:

  • Das Aussteigen ist etwas umständlicher mit Buggy, Kind und Handgepäck
  • Die Maße sind von Airline zu Airline unterschiedlich

Darf man einen Buggy mit ins Flugzeug nehmen?

Es könnte sein, dass du deinen Buggy als Handgepäck im Flugzeug selbst mitnehmen darfst. Einige Airlines erlauben das, bei anderen muss man jeden Buggy (egal wie klein gefaltet und wie leicht) in den Frachtraum einlagern. Ein Recht darauf, den Buggy mit in die Flugzeugkabine nehmen zu können, gibt es nicht.

Sehr viele Fluggesellschaften sind aber bemüht, den besten Weg für Eltern und Kinder zu finden.

Dabei ist es enorm wichtig, dass der Buggy fürs Flugzeug sehr klein zusammengefaltet werden kann. Er muss im Gepäckraum ober den Sitzen oder unter dem Sessel Platz finden. Hier gibt es je nach Airline Unterschiede.

Wenn du sicherstellen möchtest, dass dein Buggy mit ins Flugzeug genommen werden kann, melde dies bei der Buchung deines Fluges an. Die meisten Airlines haben begrenzte Plätze für Buggys im Flugzeug, daher ist es klug, frühzeitig zu reservieren.

Bei einigen Fluggesellschaften ist es verpflichtend, dass der Buggy in einer Tragetasche verstaut werden muss. Achte darauf, dass du eine Tasche hast und sie den Vorgaben entspricht.

Manchmal erheben Fluggesellschaften Gebühren für die Mitnahme von Buggys im Flugzeug. Diese Gebühren können unterschiedlich hoch ausfallen.

Schau dich auf der Website der Airline um oder wähle den Kundendienst. Hier kannst du direkt nachfragen, wie es um die Beförderung von Buggys steht.

Darf ich den Buggy während des Fluges verwenden?

Nein. Der Buggy muss während der Reise zusammengeklappt bleiben. Du darfst ihn nicht aufklappen und damit eine Runde spazieren gehen.

Achte auf die Anweisungen des Kabinenpersonals.

Viele Fluglinien erlauben es, den Buggy mit in die Kabine zu nehmen. Vorausgesetzt, du hast für dein Kind einen eigenen Sitzplatz gebucht.

Unsere Reihung

  1. My Junior Pico²
  2. Chicco We
  3. Urban Kanga Wallaby

Zählt der Buggy für Flugzeug als Handgepäck?

Manchmal ja, manchmal nein. Auch das hängt ganz alleine von der Fluggesellschaft ab. Nimm direkten Kontakt auf, um das abzuklären.

Grundsätzlich musst du aber das beachten:

  1. Gesamtabmessungen: Die meisten Airlines akzeptieren zusammenklappbare Buggys, die in der Regel in die Kategorie „Handgepäck“ fallen. Die genauen Abmessungen können variieren, liegen jedoch normalerweise im Bereich von etwa 55 x 40 x 20 Zentimetern bis 56 x 45 x 25 Zentimetern.
  2. Gewicht: Das Gewicht des Buggys sollte ebenfalls berücksichtigt werden. In der Regel liegt das zulässige Gewicht für Handgepäck zwischen 5 und 10 Kilogramm. Wiederum können die genauen Gewichtsbeschränkungen je nach Fluggesellschaft unterschiedlich sein.
  3. Klappbarkeit: Ein wichtiger Punkt ist, dass der Buggy vollständig zusammenklappbar sein muss, um als Handgepäck akzeptiert zu werden. Dies bedeutet, dass er in den meisten Fällen in den Gepäckfächern oder im Stauraum des Flugzeugs verstaut werden kann.
  4. Sicherheitsüberprüfung: Bevor dein Buggy ins Flugzeug gelangt, wird er normalerweise einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen, um sicherzustellen, dass er den Vorschriften entspricht und sicher verstaut werden kann.

Ist der Buggy zu groß, zu schwer, zu sperrig oder kein Platz mehr an Bord, dann wird er im Frachtraum transportiert.

Welche Abmessungen darf ein Handgepäck maximal haben?

Um als Handgepäck durchzugehen, dürfen Buggys eine bestimmte Größe und ein bestimmtes Gewicht nicht unterschreiten. Eine allgemeine Empfehlung gibt es nicht, weil jede Fluglinie das Handgepäck auf andere Art definiert.

Ich habe dir hier deshalb die Vorschriften der gängigsten Airlines zusammengeschrieben. Im Zweifelsfall gilt aber immer: Kontakt mit der Airline aufnehmen und vorab fragen.

Abmessungen Max. Kilogramm
Lufthansa 55 x 40 x 23 cm 8 kg
Eurowings 55 x 40 x 23 cm 8 kg
Ryanair 40 x 20 x 25 cm 10 kg
TuiFly 55 x 40 x 20 cm 6 kg
WizzAir 55 x 40 x23 cm 10 kg
SunExpress 55 x 40 x 23 cm 8 kg
Easyjet 45 x 36 x 20 cm 15 kg

Unser Fazit

Wenn dein Buggy für Flugzeug geeignet sein soll, dann unterliegt er den Bestimmungen des Handgepäcks der jeweiligen Airline. Nicht jeder Kinderwagen darf mit in die Kabine. Wenn sie zu groß oder zu schwer sind, werden sie im Frachtraum des Flugzeugs verladen.

Nach dem Landen kannst du mit einem Handgepäckbuggy direkt und entspannt in den Urlaub starten. Achte auf die Abmessungen nach dem Falten. Jede Airline hat andere Maximalmaße. Die Maße gelten für Buggys inklusive Griffe, Halterungen und Räder.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Urlaub und eine tolle Zeit mit eurem kleinen Entdecker 👶🛫🌴

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert