Buggy für Flugreisen: Empfehlung

Buggy für Flugreisen

Du möchtest deinem Kind die große, weite Welt zeigen? Ihr plant euren ersten gemeinsamen Flug? Was für eine aufregende Zeit! Damit der Trip entspannt wird, solltest du dich über einen Buggy für Flugreisen informieren. Wir verraten dir, worauf du bei der Auswahl achten musst und was ein gutes Modell ausmacht. Unsere Empfehlung: My Junior Pico².

Wenn dich das Reisefieber schon gepackt hat und du am liebsten noch heute in den Urlaub fahren möchtest, dann bleibt wenig Zeit für eine ausgedehnte Recherche. Für so einen Fall stellen wir dir hier im schnellen Überblick unsere Top 3 Modelle vor:

  1. My Junior Pico²
  2. Babyzen Yoyo2
  3. Lonelo Julie One

So findest du den besten Buggy für Flugreisen

Wenn du hier gelandet bist, dann bist du wahrscheinlich genau wie ich – ein Abenteurer, der die Welt erkunden möchte, und gleichzeitig ein stolzer Elternteil, der sein kleines Wunder überallhin mitnehmen will. Ich bin hier, um mit dir über ein unverzichtbares Tool für deine Reisen zu sprechen: den Buggy für Flugreisen.

Das Reisen mit Kindern kann eine wahre Herausforderung sein, aber es ist auch eine der lohnendsten Erfahrungen, die du machen kannst. Du möchtest, dass dein Kind die Welt sieht und dabei sicher und bequem ist. Genau deswegen habe ich mich für dich schlaugemacht. Ich helfe dir dabei, dass du den besten Kinderwagen für deine Reisen finden kannst.

In diesem Ratgeber werden wir gemeinsam in die Welt der Buggys für Flugreisen eintauchen. Warum sind sie so wichtig? Welche Vorteile bieten sie? Wie findest du den perfekten Buggy für deine Reisebedürfnisse? Und was solltest du vor und während deiner Flugreise beachten, wenn du einen Buggy mitnimmst?

Also schnalle dich an, bereite deinen Koffer vor und lass uns gemeinsam die aufregende Welt der Buggys für Flugreisen erforschen! 🌍✈️

Unsere Empfehlung für einen wunderbaren Reisebuggy ist der My Junior Pico², der sich besonders klein zusammenfalten lässt und sogar ins Handgepäck passt.

Du bist hier richtig, wenn

  • dein Buggy für Flugreisen geeignet sein soll,
  • das Modell viel Stauraum bieten und dennoch handlich sein soll,
  • du dich über das Fliegen mit Kinderwagen informieren möchtest.

Die wichtigsten Infos über Kinderwägen zum Fliegen auf einen Blick

In diesem Ratgeber habe ich für dich recherchiert. Ich möchte dir helfen rasch die perfekte Kaufentscheidung zu treffen und den richtigen Buggy für Flugreisen zu finden. Mit den vorgestellten Modellen kann es schon bald in den wohlverdienten Urlaub gehen.

Achte beim Kinderwagen auf diese Kriterien:

  • Faltmechanismus: Ein Reisebuggy muss unbedingt sehr einfach zu falten sein. Du wirst ihn im Urlaub mehrfach zusammenklappen müssen. Wenn das mit nur einer Hand möglich ist, wirst du dir viel Ärger und Zeit sparen.
  • Leichtgewicht: Wenn du einen Buggy für Flugreisen verwenden möchtest, sollte er sehr leicht sein. Du wirst ihn immer wieder mal heben oder zusammengeklappt tragen müssen. Auch im Urlaub selbst macht es den Alltag um einiges leichter.
  • Schlaffunktion: Selbst, wenn euer Flug nur kurz dauert, der Aufenthalten am Flughafen und später bis zur Unterkunft kann für ein Kleinkind sehr anstrengend sein. Deshalb achte darauf, dass sich die Rückenlehne zurückklappen lässt.

Die beliebtesten Buggys für Flugreisen

Hier findest du drei Modelle, die bei Eltern sehr beliebt sind und regelmäßig in Flugzeugen transportiert werden. Diese Buggys erfüllen alle Kriterien, um als hervorragende Kinderwägen für Flugreisen zu gelten.

Diese Buggys haben in Online Shop Bewertungen und bei unabhängigen Tests besonders gut abgeschnitten:

Unser Favorit

Top Produkt
My Junior Pico²
Passt ins Handgepäck
Nutze die Klappfunktion, um den Buggy mit einer Hand zu falten. Dieser Kinderwagen kann auf Handgepäckgröße zusammengeklappt werden. Er ist leicht, wendig und bietet viel Platz.
379,00 EUR
(Stand von: 22.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wenn du viel auf Reisen bist, wirst du den My Junior Pico² lieben.

Dieser Reisekinderwagen ist so gebaut, dass er sich auf Größe des Handgepäcks falten lässt (44 x 25 x 54 cm). Er hat einen Tragegurt, ein Travelbag und einen Getränkehalter.

An den Seiten findest du zwei Belüftungsfenster, die deinen Schatz mit frischer Luft versorgen.

Einen großen Pluspunkt gibt es für die Ergonomie: Der Kinderwagen hängt hier alle anderen Modelle ab. Mit dem großen Sonnenverdeck und der gemütlichen Rückenlehne kann dein kleiner Abenteurer auch im Urlaub ein entspanntes Nickerchen halten.

Der stylische Reisebegleiter

Top Produkt
Babyzen Yoyo2 Kinderwagen
Ultra klein faltbar
Nach dem Zusammenklappen ist dieser Kinderwagen gerade mal 52 x 44 x 18 cm groß. Er wiegt nur 6 kg und ist der ideale Reisebegleiter für Kinder bis 22 kg.
Preis: 469,00 EUR
420,17 EUR
(Stand von: 22.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Dein Kinderwagen soll praktisch sein und auch ein optischer Hingucker? Dann schau dir mal den Babyzen Yoyo2 etwas näher an.

Dieser Buggy ist in 8 Farben erhältlich.

Das Herzstück dieses Buggys ist sein leichtes und dennoch robustes Kinderwagengestell in strahlendem Weiß. Das Gestell selbst wiegt nur einen Hauch über 6 Kilogramm – du kannst es also mühelos tragen und in den Flieger mitnehmen.

Ein echter Vorteil, wenn du zwischen den Flughafen-Gates sprintest, um deinen Anschlussflug zu erwischen.

Die Rückenlehne des Buggys ist verstellbar, damit dein Kind nach Herzenslust sitzen oder liegen kann. Der Schultergurt ermöglicht es dir, den Buggy bequem zu tragen, wenn du ihn nicht benutzt.

Und damit nicht genug: Du erhältst auch eine stylische Aufbewahrungstasche, die perfekt zu deinem Buggy passt. Hier kannst du Windeln, Snacks und alles, was du unterwegs brauchst, verstauen.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Lionelo Julie One
Mit gedämpften Gummirädern
Dieser Kinderwagen kann ganz einfach klein gefaltet werden. Der Buggy hat ein Eigengewicht von 6,65 kg und ist für Kinder zwischen 0 und 48 Monate ausgelegt.
149,99 EUR
(Stand von: 22.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wenn du einen günstigen Reisebuggy suchst, dann wird dir der Lonelo Julie One gefallen.

Die verstellbare Rückenlehne und die Fußstütze lassen deinen Abenteurer entspannt schlummern.

Der Buggy ist mit einem Moskitonetz ausgestattet, das die Plagegeister fernhält, wenn ihr im Freien seid. Das bedeutet, keine lästigen Stiche mehr, während du und dein Kind die Natur genießen.

Und für die kühleren Tage gibt es einen gemütlichen Beinwärmer, der dein Kind warm hält. Kein Zittern und Frösteln mehr, wenn die Temperaturen sinken.

Dieser Buggy ist praktisch, wenn es um Reisen geht. Er lässt sich leicht zusammenklappen und passt in die Transporttasche, die im Lieferumfang enthalten ist.

Schau dir auch diese tollen Buggys an:

Baby Jogger Summit X3 Baby Jogger Summit X3
Elittle Emu Elittle Emu
Hauck Disney Kombi Hauck Disney Kombi
Hauck Runner 2 Hauck Runner 2
Maxi-Cosi Lara2 Maxi-Cosi Lara2
* Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir die passenden Reise Kinderwägen für Flüge gefunden

Damit du den besten Buggy für Flugreisen auswählen kannst, haben wir für dich recherchiert. Wir haben das Internet durchkämmt und stellen dir hier Modelle vor, die sowohl für Kurzstrecken- als auch Langstreckenflüge bestens geeignet sind.

Wir möchten dir Zeit bei der Recherche sparen. So kannst du mehr Zeit in die Urlaubsplanung stecken oder sie gemütlich mit deinem Kleinen verbringen. Spare dir das stundenlange hängen im Internet.

Bei unserer Online Recherche haben wir auf diese Kriterien geachtet und daraus unsere persönlichen Top 3 Modelle gewählt:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Geringes Gewicht
  • Stabilität
  • Sicherheitsmerkmale wie Bügel und Gurt
  • Klappmechanismus
  • Hochwertiges Material
  • Eignung für Handgepäck
  • Gutes-Preis-Leistungsverhältnis

Dafür haben wir Beschreibungen der Hersteller gelesen, Online Shop Rezensionen ausgewertet, in Foren gestöbert und unabhängige Tests durchkämmt. Aus all diesen Daten haben wir uns auf drei Wägen festgelegt, die unserer Meinung nach am besten für Flugreisen geeignet sind.

Unsere Reihung

  1. My Junior Pico²
  2. Babyzen Yoyo2
  3. Lonelo Julie One

Was macht einen guten Buggy für Flüge aus?

Bevor du dich auf ein Modell festlegst, solltest du dir gut überlegen, ob das Modell tatsächlich speziell für Flugreisen ausgelegt ist. Diese Kinderwägen unterscheiden sich deutlich von Buggys, die für den normalen Alltag gebaut wurden.

Fakt ist: Insgesamt macht ein gut gewählter Buggy für Flugreisen das Reisen mit Kleinkindern deutlich stressfreier und angenehmer.

Darauf musst du bei der Wahl eines Flughafen Kinderwagens achten:

  • Gewicht und Größe
  • Kompaktes Design und Klappmechanismus
  • Bequemlichkeit
  • Haltbarkeit und Qualität
  • Manövrierbarkeit
  • Zusätzliche Features

Gewicht und Größe

Wenn du einen Buggy für Flugreisen suchst, achte darauf, dass er leicht und kompakt ist. Ein leichter Buggy lässt sich einfacher tragen und im Flugzeug verstauen.

Prüfe auch, ob der Buggy die vorgeschriebenen Größenbeschränkungen der Fluggesellschaften für Handgepäck erfüllt, damit du ihn mit ins Flugzeug nehmen kannst.

Je schmaler das Modell ausfällt, desto einfacher kannst du durch die Menschentrauben fahren oder am Urlaubsort während des Essens abstellen.

Kompaktes Design und Klappmechanismus

Überprüfe, wie einfach und schnell sich der Buggy zusammenklappen lässt. Ein Buggy mit einem einfachen Klappmechanismus spart Zeit und Nerven, besonders wenn du ihn am Flughafen oder im Flugzeug schnell verstauen musst. Ein kompaktes Design ermöglicht es dir auch, den Buggy leichter zu transportieren.

Besonders toll sind Kinderbuggys, die sich mit nur einer einzigen Hand zusammenfalten lassen. So hast du immer noch eine Hand für das Gepäck oder dein Kind frei.

Bequemlichkeit

Ein Buggy wird euch nicht nur am Flughafen begleiten, sondern auch, wenn ihr am Urlaubsort angekommen seid. Er wird euch entlasten und dem Kind entspannte Stunden bieten.

Deshalb musst du sicherstellen, dass der Buggy bequem für deinen kleinen Abenteurer ist. Achte auf gute Polsterung des Sitzes und eine verstellbare Rückenlehne.

Je einfacher sich die Rückenlehne zurückklappen lässt, desto besser ist es. Bei sehr guten Modellen braucht es nur einen einzigen Handgriff, um vom Sitzen zum Liegen zu wechseln.

Haltbarkeit und Qualität

Investiere in einen Buggy von guter Qualität. Du möchtest sicherstellen, dass er den Strapazen des Reisens standhalten kann. Prüfe die Materialien und die Verarbeitung, um sicherzustellen, dass der Buggy langlebig ist und keine unerwarteten Probleme auftreten.

Ein gutes Modell wächst mit deinem Kind mit und sorgt auch in den nächsten Jahren noch dafür, dass ihr entspannt in den Urlaub fliegen könnt.

Manövrierbarkeit

Je wendiger der Kinderwagen ist, desto flexibler bist du im Urlaub und auf dem Weg dahin. Praktisch sind auf jeden Fall Modelle, bei denen sich die Vorderreifen blockieren lassen. Davon profitierst du vor allem dann, wenn du auf unebenen Oberflächen unterwegs bist – wie Kopfsteinpflaster oder Kieswegen.

Zusätzliche Features

Achte auf zusätzliche Funktionen, die deinen Bedürfnissen entsprechen. Das könnten Dinge wie eine verstellbare Fußstütze, ein großer Einkaufskorb oder ein Sonnenverdeck sein.

Ebenso können Modelle mit Tragegriff die Aufbewahrung erleichtern. Einige Reise-Buggys sind mit einer integrierten Reisetasche ausgestattet, die es dir ermöglicht, den Buggy darin zu verstauen und vor Beschädigungen zu schützen.

Überlege dir, ob du einen Moskito- oder Regenschutz benötigst. Diese Extras können das Reisen mit deinem Kind bequemer gestalten.

Es gibt aber auch Buggys mit Handbremse oder Modelle, bei denen du die Fahrtrichtung anpassen kannst.

Kaufberatung: Das musst du bei einem Flugzeug Buggy beachten

Du weißt jetzt, was einen gutes Modell ausmacht. Dennoch möchte ich dir zusätzlich ein paar Punkte mit auf den Weg geben, die du bei der Auswahl auf dem Schirm haben solltest.

Dazu zählen etwa:

  • Gewicht des Kindes
  • Passende Altersgruppe
  • Tragefunktion
  • Kundenbewertungen und Empfehlungen
  • Lange Nutzungsdauer

Gewicht des Kindes

Das Gewicht des Kindes kann die Manövrierfähigkeit des Buggys beeinflussen. Je schwerer das Kind, desto mehr Gewicht muss der Buggy tragen, was sich auf das Schieben und Lenken auswirken kann. Einige Buggy-Modelle sind speziell darauf ausgelegt, auch schwerere Kinder komfortabel und leicht zu transportieren.

Bei vielen Modellen kannst du die Beinstützen ausfahren. So wächst der Buggy mit deinem Kind mit.

Passende Altersgruppe

Einige Buggy-Modelle sind für bestimmte Altersgruppen optimiert. Es gibt Buggys, die speziell für Neugeborene entwickelt wurden und solche, die besser für Kleinkinder oder ältere Kinder geeignet sind. Die Wahl hängt von der Größe und dem Alter deines Kindes ab.

Tragefunktion

Ein guter Buggy zum Fliegen ist nicht nur leicht zu falten. Achte auch auf eine ausgeklügelte Tragefunktion. Viele Buggy

Kundenbewertungen und Empfehlungen

Lies Kundenbewertungen und Empfehlungen von anderen Eltern, die bereits Erfahrung mit dem Buggy gesammelt haben. Das kann dir dabei helfen, die Vor- und Nachteile verschiedener Modelle besser zu verstehen.

Lange Nutzungsdauer

Wenn du planst, den Buggy über einen längeren Zeitraum zu verwenden, ist es ratsam, einen Buggy zu wählen, der mit dem Wachstum deines Kindes mitwachsen kann. Einige Modelle bieten verstellbare Sitze und Rückenlehnen, um eine längere Nutzungsdauer zu ermöglichen.

Unsere Reihung

  1. My Junior Pico²
  2. Babyzen Yoyo2
  3. Lonelo Julie One

Welche Vorteile hat ein guter Buggy für Flugreisen?

Ein spezieller Reisebuggy hat enorme Vorteile gegenüber einem klassischen Kinderwagen. Solche Modelle sind speziell auf die Bedürfnisse von Reisenden ausgelegt und machen lange Urlaube sowie kurze Trips zu etwas Unvergesslichem.

Kompaktes Leichtgewicht

Ein Buggy für Flugreisen ist normalerweise leichter und kompakter als herkömmliche Kinderwagen. Er nimmt weniger Platz in Anspruch und ist einfacher zu transportieren. Du kannst ihn problemlos in den Kofferraum deines Autos oder in den Flugzeugkabinenraum verstauen.

Diese Buggys lassen sich oft mit nur einer Hand zusammenklappen. Das ist besonders praktisch, wenn du alleine unterwegs bist oder wenn du viel Gepäck dabeihast. Du kannst den Buggy schnell verstauen, wenn du ihn nicht brauchst.

Sicherheit und Komfort

Ein hochwertiger Buggy bietet deinem Kind Schutz und Komfort. Reise Kinderwägen sind mit Sicherheitsgurten und stabilen Rahmen ausgestattet, damit dein Kind während der Reise sicher ist. Gepolsterte Sitze machen das Gefährt gemütlich.

Jeder Reise Buggys hat eine verstellbare Rückenlehne, damit dein Kind bequem sitzen oder schlafen kann.

Aber nicht nur der Komfort deines Kindes sollte im Fokus sein – auch deiner. Falls du ein Elternteil bist, das hochgewachsen ist, dann gibt es spezielle Buggys für große Eltern!

Schnelles Ein- und Aussteigen

Wenn du am Flughafen unterwegs bist, wirst du den Buggy zu schätzen wissen. Mit Kind und Kegel ausgestattet, kommt man schneller durch die Sicherheitskontrollen und darf auch früher ins Flugzeug einsteigen.

Großer Vorteil: Du kannst das Kind im Buggy lassen, während du deine Sachen erledigst, und dann einfach wieder losrollen.

Auch wenn viel Trubel herrscht, musst du dir keine Sorgen um deinen Nachwuchs machen.

Flexibel auf Reisen

Mit einem Buggy bist du flexibler bei der Wahl deiner Reiseziele und den Aktivitäten vor Ort. Du kannst bequem durch Städte schlendern, Museen besuchen oder sogar leichte Wanderungen unternehmen, ohne dein Kind permanent tragen zu müssen.

Worauf muss ich am Flughafen und an Bord achten?

Check-in und Gepäckabgabe

Beim Check-in kannst du den Buggy oft direkt bis kurz vor dem Einsteigen verwenden. Es hängt jedoch von der Fluggesellschaft ab, inwiefern das möglich ist.

  1. Ankunft am Flughafen: Komme rechtzeitig am Flughafen an. Gerade mit Kleinkind kann der Check-in-Prozess oft viel länger dauern als üblich.
  2. Buggy beschriften: Einen Buggy für Flugreisen kann man gar nicht oft genug mit Namen, Telefonnummer und Adresse versehen. Ich empfehle dir zusätzlich zu den Beschriftungen, die am Flughafen angeboten werden, ein persönliches Schild anzubringen, das robuster ist.
  3. Verpackungen: Manche Airlines verlangen, dass du deinen Buggy beim Fliegen in eine spezielle Hülle oder Tasche packst. Informiere dich!
  4. Buggy Abgabe: Je nach Airline musst du den Buggy bei der Gepäckaufgabe oder am Flugsteig abgeben. In der Regel wird der Buggy im Frachtraum verstaut.

Nutzung des Buggys am Flughafen

Viele Airlines erlauben es, dass man den Buggy bis direkt zum Einsteigen ins Flugzeug behalten kann. Das macht das Reisen mit Kleinkind natürlich viel einfacher.

  1. Tragetasche oder Hülle: Wenn der Buggy im Flugzeug verpackt ist, kannst du eine Tragetasche oder Hülle verwenden, um ihn zu schützen und bequem zu transportieren.
  2. Sicherheitskontrollen: Wenn du die Sicherheitskontrollen durchläufst, musst du oft den Buggy zusammenklappen und durch den Röntgenscanner schieben. Das Personal wird dir dabei helfen.
  3. Wartebereiche und Geschäfte: Du kannst den Buggy in den Wartebereichen und Geschäften verwenden, um Einkäufe zu erledigen.

Buggy im Flugzeug

Einige Fluggesellschaften erlauben es, dass man sehr kleine und kompakte Buggys mit ins Flugzeug nehmen kann. Die Maße unterscheiden sich dabei von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft.

Überlege dir, ob du den Kinderwagen tatsächlich an Bord brauchst oder ob es genügt, wenn du ihn direkt nach dem Aussteigen in Empfang nehmen kannst.

  1. Faltbarer Buggy: Falls du deinen Buggy mit ins Flugzeug nehmen möchtest, muss er faltbar und kompakt sein. Er wird im Gepäckfach verstaut oder am Flugzeugeingang abgeholt und im Frachtraum transportiert.
  2. Abholung am Flugzeug: In einigen Fällen kannst du deinen Buggy direkt am Flugzeug abholen, sobald du gelandet bist. Überprüfe die Anweisungen der Fluggesellschaft.
  3. Verwendung während des Flugs: Du darfst den Buggy während des Flugs normalerweise nicht verwenden. Er sollte sicher im Gepäckfach oder an einem dafür vorgesehenen Ort verstaut sein.
Die meisten Fluggesellschaften sind sehr bemüht, wenn es darum geht, das Reisen mit Buggy und Kleinkind für alle Beteiligten angenehm zu gestalten. Informiere dich direkt bei der Airline.

Unsere Reihung

  1. My Junior Pico²
  2. Babyzen Yoyo2
  3. Lonelo Julie One

Darf ich den Buggy mit ins Flugzeug nehmen?

Welche Bestimmungen es für Kinderwägen und Buggys gibt, das hängt ganz von der Fluggesellschaft ab. Wir haben uns angesehen, was die einzelnen Fluggesellschaften darüber auf ihren Webseiten schreiben.

Lufthansa

Du darfst an den meisten Flughäfen einen Buggy oder zusammenklappbaren Kidnerwagen bneutzen und musst ihn erst kurz vor dem Boarding abgeben. Nach der Landung erhältst du ihn zurück.

Erkundige dich bei der Gepäckaufgabe, ob du den Buggy mitnehmen und direkt am Flugzeug abgeben kannst.

Denke daran, der Besatzung Bescheid zu geben, wenn du den Buggy bei einem Anschlussflug benötigst.

Am Abflug-Gate kümmert sich das Personal darum, dass der Buggy oder Kinderwagen an Bord genommen wird.

Sobald das Flugzeug die Parkposition erreicht, bekommst du den Buggy an der Fluggastbrücke zurück oder am Fuß der Fluggasttreppe, falls der Transfer mit dem Bus stattfindet.

Es gibt aber Flughäfen, bei denen du den Buggy nicht selbst mit an Bord nehmen kannst. Welche das sind, steht in einer Liste, die du auf der Lufthansa Website aufrufen kannst.

Eurowings

Bei Eurowings konnte ich auf der Website leider keine genauen Angaben über Buggys finden. Ich konnte nur diese Infos aufrufen:

Pro Kind bis einschließlich 11 Jahre werden von Eurowings zusätzlich zwei der folgenden Gegenstände kostenlos befördert und als Gepäck aufgegeben:

  • Kinderwagen
  • Buggy
  • Kindersitz
  • Kinderreisebett

Sogenannte „Pocket Buggys“ kannst du anstelle eines großen Handgepäckstücks (max. 8 kg) mit an Bord nehmen, z. B. wenn du den SMART-Tarif gebucht oder die Option „2 Handgepäckstücke & Priority Boarding“ zum BASIC-Tarif hinzufügt hast.

In einem Forum wurde über den Buggy für Flugreisen diskutiert. Hier habe ich die Info darüber gefunden, ob man den Buggy mit zum Gate nehmen darf:

Bei Eurowings darf man den Buggy bis zum Check-in nutzen, wenn das Baby unter 9 Monate alt ist. Wenn’s älter ist, muss der Buggy ins Sperrgepäck.

Ob das tatsächlich stimmt und ob diese Info aktuell ist, kann ich dir nicht sagen. Am besten nimmst du Kontakt mit Eurowings auf. 

Ryanair

Du kannst zwei Babyartikel als Handgepäckstücke kostenlos mitbringen.

Das kann ein Kinderwagen/Buggy, Autositz, Sitzerhöhung oder ein Kinderreisebett umfassen. Diese müssen am Check-in-Schalter oder am Flugsteig gekennzeichnet werden.

Du kannst Kinderwagen oder Buggy benutzen, bis du die Flugzeugtreppe erreichst. Abhängig vom Ankunftsflughafen findest du ihn möglicherweise an den Stufen des Flugzeugs oder in der Gepäckausgabe in der Ankunftshalle. Wende dich beim Aussteigen des Flugzeugs an das Bodenpersonal.

Mehr Infos findest du im Help-Portal von Ryanair.

Tuifly

Die Fluggesellschaften von TUI fly erlauben eine kostenlose Beförderung von Faltbuggys sowie Kinderwagen, die im Gepäckraum transportiert werden.

Für Passagiere gibt es die Möglichkeit, sie bis zum Flugzeugeingang mitzunehmen. Anschließend werden sie in den Gepäckraum gebracht.

Du bekommst den abgegebenen Kinderwagen oder Buggy nach dem Aussteigen des Flugzeugs am Gate oder bei der Gepäckausgabe zurück.

Kinderwagen und Buggys müssen zur Verladung im Gepäckraum zum Schutz gegen innere und äußere Beschädigungen verpackt werden. Entsprechende Transporttaschen sind im Fachhandel erhältlich.

Mehr Infos kannst du hier nachlesen: „TUI Reisen mit Baby und Kleinkind

Wizz Air

Klappbare Buggys können bis zur Flugzeugtür oder der fahrbaren Treppe mitgenommen werden und werden dort durch das Kabinenpersonal verstaut.

Je nach örtlichen Bestimmungen können Buggy oder Kinderwagen beim Verlassen des Flugzeugs oder im Terminalgebäude von den Gepäckförderbändern abgeholt werden.

Buggys müssen am Check-in oder am Gepäckaufgabeschalter mit einer Kennzeichnung versehen werden. Wenn du online eincheckst und nur Handgepäck bei dir hast, kann der Buggy am Flugsteig gekennzeichnet werden.

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, kannst du dir im Informations- und Servicebereich alles über das Reisen mit Kindern ansehen.

SunExpress

Für Familien, die mit Kleinkindern zwischen 0 und 2 Jahren reisen, bietet die türkische Airline eine Freigepäckgrenze von 20 kg auf internationalen Flügen und 15 kg auf innertürkischen Flügen an. Zusätzlich bietet SunExpress die kostenlose Mitnahme von Buggys, Kinderwägen und Autokindersitzen an.

Alle Flugzeuge sind mit Wickeltischen ausgestattet.

Informieren kannst du dich hier: „Das musst du über Buggys im Flugzeug bei SunExpress wissen

KLM-Royal

Du kannst einen zusammenklappbaren Kinderwagen (15 x 30 x 100 cm) und einen Kindersitz oder eine Babyschale pro Kind an Bord jedes KLM-Flugs mitnehmen. Der Kindersitz und der Kinderwagen dürfen an Bord mitgenommen werden, sofern sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Wenn der Kinderwagen nicht unter den Sitz oder in das Gepäckfach passt, kannst du ihn kostenlos einchecken oder dem KLM-Personal am Flugsteig aushändigen, damit er im Frachtraum untergebracht werden kann.

Nähere Infos findest du auf der KLM Website.

Easyjet

Wenn du mit einem Kleinkind oder Kind reist, kannst du pro Kind zusätzlich zum Handgepäck bis zu zwei Gegenstände kostenlos im Frachtraum transportieren lassen:

  • Kinderwagen
  • Doppel-Kinderwagen
  • Buggy
  • Einklappbarer oder nicht einklappbarer Kinderwagen

Du kannst die Gepäckstücke bei der Gepäckabgabe abgeben, bevor du durch die Sicherheitskontrolle gehst. Oder du nutzt sie bis zum Boarding-Gate.

Buggy und Co können dann nach der Ankunft am Zielflughafen an der Gepäckausgabe abgeholt werden.

Möchtest du den Buggy oder einen anderen Gegenstand in die Kabine mitnehmen, musst du ihn im Gepäckfach verstauen. Er darf nicht größer als 56 x 45 x 25 cm sein (inkl. Griffe und Räder). Solche Gegenstände müssen als „großes Handgepäck“ aufgegeben werden.

Grundsätzlich gilt: Wenn du einen Buggy für Flugreisen mit in den Urlaub nehmen möchtest, dann erkundige dich vor dem Kauf der Flugtickets bei der jeweiligen Airline. Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern und heute anders als morgen sein.

Unser Fazit

Ein Buggy für Flugreisen ist eine unschätzbare Bereicherung für alle Eltern, die gerne die Welt mit ihrem kleinen Entdecker erkunden möchten.

Diese speziell entwickelten Kinderwagen bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die das Reisen mit Kindern erheblich erleichtern.

Ein guter Buggy für Flugreisen zeichnet sich durch sein leichtes Gewicht, seine Kompaktheit und seine einfache Handhabung aus. Die Möglichkeit, den Buggy bis kurz vor dem Boarding zu nutzen und ihn dann im Flugzeug mitzunehmen, spart Zeit und Nerven. Dies bedeutet weniger Stress am Flughafen und mehr Zeit, um das Reiseerlebnis zu genießen.

Viel Spaß bei euren gemeinsamen Reisen ✈️👶

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert